Anzucht von Gemüsepflanzen – das Zubehör

Nachdem die Vorbereitungen für die Anzucht abgeschlossen sind, geht es ans eigentliche aussähen der Samen. Dafür haben wir uns dieses Jahr sogenannte Multitopfplatten mit passenden Untersetzern gekauft. Da wir in den letzten Jahren immer recht viel vorgezogen haben und nicht immer genügend Behälter hierfür hatten, wollten wir es einmal ausprobieren.

Unsre Multitopfplatten in drei verschiedenen Größen

Da wir fast nur Dachfenster haben, haben wir auch zusätzlich Pflanzlichter gekauft. Einmal eine Birne, die wir in eine vorhandene Lampe geschraubt haben und ein LED-Panel.

Das Led-Panel für die optimale Beleuchtung der Pflanzen

Da wir mehrere verschiedene Samen zeitlich versetzt in den Mulitopfplatten gesäht haben, habe wir dieses Jahr auf wiederbeschreibbare Schildchen aus Plastik gekauft, sodass wir immer wissen, wo was gesät wurde und wo noch Platz für neue Samen sind.

Die Schildchen zur Beschriftung der Samen.

Zusätzlich haben wir noch zwei Zimmergewächshäuser und das Växer System von Ikea, das wir mal ausprobieren wollten. Für Blumen sammeln wir auch Plastikbehälter von gekauften Gemüse, wie zum Beispiel von Feldsalat (am besten ohne Löcher im Boden). Oder Obstkistchen auf die wir Folie tackern, damit wir einen Untersetzer für normale Blumentöpfe haben.

Teil des Ikea Växer Systems
Plastikbehälter von Feldsalat bepflanzt
Unterteil des Zimmergewächshauses vom LED-Panel beleuchtet
Obstkistchen mit festgetackerter Folie als Untersetzer

Welche Utensilien habt ihr für die Anzucht eurer Pflanzen? Benutzt ihr spezielle Pikierstäbchen oder dergleichen? Schreibt doch in die Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*